PV-Parks Südeifel

In der Verbandsgemeinde Südeifel sind weitere Solarparks bis Ende 2022 geplant.

Mit einer Leistung von bis zu 200 Megawatt sollen die Solarparks in zwölf Gemeinden die regionale Energiewende entscheidend voranbringen.

Bis 2030 soll der Anteil der Energiequellen für die Verstromung aus erneuerbaren Energien laut Bundesregierung auf 65 Prozent ansteigen. Für die Erreichung dieses Ziels sowie der Einhaltung der Klimaziele des Pariser-Klimaabkommens muss der Ausbau der regenerativen Energien vorangetrieben werden. Der weitere Ausbau der Erneuerbare Energien-Anlagen ist erklärtes Ziel der Enovos Deutschland, einem Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Saarbrücken und Teil der deutsch-luxemburgischen Encevo-Gruppe.

Mit der Entwicklung von zwölf Projekten in der VG Südeifel leistet die Enovos Deutschland und der beauftragte Projektentwickler WES Green GmbH aus Trier einen relevanten regionalen Beitrag für das Erreichen dieser Ziele. Im nördlichen Bereich der Verbandsgemeinde Südeifel sind aktuell zwölf Projekte in den folgenden Gemeinden geplant: Affler, Koxhausen, Weidingen, Bauler, Dauwelshausen, Niedergeckler/Obergeckler, Scheitenkorb, Herbstmühle, Karlshausen, Niederraden, Sevenig, und Rodershausen.

 

 


Sie haben Fragen zum Leistungsportfolio von Enovos oder allgemein zu unserem Unternehmen?

Enovos Renewables GmbH

Geschäftsführung:
Marc André
Michael Göke

Am Halberg 3
66121 Saarbrücken
E-Mail: sb@enovos.eu
T: +49 (0) 681 / 8105-00
F: +49 (0) 681 / 8105-232


Enovos Renewables Kontaktformular: