CSR-Strategie

Gemäß ihrem Leitmotiv,

Energy for today. Caring for tomorrow.

handelt die Gruppe verantwortungsbewusst, indem sie wirtschaftliche, ökologische und soziale Komponenten in ihre Aktivitäten integriert. Sie strebt nachhaltige und stabile Beziehungen zu ihren Kunden an. Dabei legt sie großen Wert auf Servicequalität, die Entwicklung innovativer Energieprodukte und -dienstleistungen sowie die Gewährleistung langfristiger Energieversorgung.
Die CSR-Strategie der Enovos ist ebenfalls ganz auf die Mission und Werte des Unternehmens ausgerichtet.
Dabei werden die gemeinsamen Ziele und Werte der Unternehmensgruppe jeweils regional an die Marktgegebenheiten in Deutschland und Luxemburg angepasst.

Die soziale Verantwortung des Unternehmens (SVU)

Die Wirtschaft unseres Landes muss im Dienste der Menschen und der Allgemeinheit stehen. Unter diesem Gesichtspunkt engagieren sich die Gesellschaften Enovos & Creos für die Entwicklung einer Strategie für die gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens und tragen so zu einer nachhaltigen Entwicklung bei.
Enovos und Creos sind sich ihrer Aufgabe als verantwortungsbewusste Unternehmen bewusst und bemühen sich darum, eine verantwortungsvolle Stellung einzunehmen, indem sie Umwelt, Soziales und Wirtschaft in ihre Funktionsweise integrieren.

Umwelt

Die Energie ist ein Schlüsselfaktor unseres modernen Lebens. Sie ist für die Funktionsfähigkeit unserer Wirtschaft und für das Wohlergehen unserer Zivilisation unerlässlich. Der Strom- und Gassektor hat jedoch durch den Verbrauch von Energieressourcen und die Abfallerzeugung, die Emission von Treibhausgas oder die Optik von Produktionsanlagen nachhaltige Einwirkungen auf die Umwelt.

Die Achtung und der Schutz der Umwelt spielen daher eine bedeutende Rolle im Rahmen der Tätigkeiten von Enovos und Creos. Dies spiegelt sich einerseits in der Förderung erneuerbarer Energien wieder, z. B. durch das Angebot verschiedener grüner Tarife und die Schaffung eines ökologischen Investitionsfonds, und andererseits in der Sorgfalt, die für die Eingliederung der Anlagen in die Umwelt aufgebracht wird.

Durch seine Tochtergesellschaften und Beteiligungen ist Enovos auch in der Erzeugung von Strom auf Basis erneuerbarer Energien und der Kraft-Wärme-Kopplung äußerst aktiv.

Als verantwortungsvolles Energieversorgungsunternehmen ist sich Enovos der begrenzten Verfügbarkeit der Energiequellen fossilen Ursprungs bewusst. Durch umfangreiche Investitionen in erneuerbare Energien wie Biomasse, Photovoltaik, Wasserkraft und Wind will Enovos eine nachhaltige Energieversorgung aufbauen und gleichzeitig aktiv zum Klimaschutz beitragen. Zur Umsetzung dieser Strategie hat das Unternehmen einen neuen Geschäftsbereich „erneuerbare Energien“ geschaffen und Investitionsmittel im dreistelligen Millionenbereich bereitgestellt. Auf diese Weise werden sowohl in Eigenregie als auch in Partnerschaft mit anderen Unternehmen gezielt Projekte in der Großregion, aber auch europaweit verfolgt.

Umweltfreundliche Tarife

Der grüne Tarif klimagasplus

Im Rahmen der Bereitstellung und Verbrennung von klimagasplus ist eine gewisse Menge von Emissionen unvermeidlich. Enovos kompensiert dies durch Kauf und Stillegung von Emissionsminderungszertifikaten zur Unterstützung verschiedener Klimaschutzprojekte. Auf diese Weise werden die angefallenen Emissionen an anderer Stelle wieder eingespart. Mit diesem kontrollierten Angebot des TÜV SÜD können die Kunden von Enovos ganz persönlich und auf signifikante Weise zum Klimaschutz beitragen.

Produkte und Dienstleistungen

Footprintplus

Als erstes Unternehmen im Saarland hat Enovos seinen Standort in Saarbrücken klimaneutral gestellt. Voraussetzung hierfür war die Erstellung des THG-Inventars, des sogenannten CO2-Footprints, einer Bilanz für alle am bzw. durch den Standort Saarbrücken verursachten CO2-Emissionen. Diese berücksichtigt die CO2-Emissionen des Strom- und Wärmebedarfs ebenso wie zum Beispiel die durch Mitarbeiterreisen bzw. Pendlerfahrten oder Hotelaufenthalte verursachten Emissionen.
Enovos bietet die Erstellung von Footprints künftig auch ihren Kunden als Dienstleistung an.

Umweltpakt Saar

Mit dem Umweltpakt Saar schließt die deutsche Regierung mit der Wirtschaft ein Bündnis für mehr freiwilligen Umweltschutz. Hierdurch soll ein hohes Niveau an Umweltschutz und Ressourcenschonung erreicht werden. Gleichzeitig soll das Projekt die Rahmenbedingungen für die wirtschaftliche Entwicklung im Saarland verbessern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.umweltpakt.saarland.de

Baggerschaden-Strategie

Creos hat unter dem Motto "Baggerschaden-Strategie" ein Maßnahmenpaket entwickelt, das Schadensfälle durch Baggerarbeiten in der Nähe von Erdgasleitungen wirkungsvoll verhindern soll.

Heute schult die Creos im Sicherheitszentrum Homburg/Saar Mitglieder des Profi-Partner-Clubs (Poliere, Bauleiter, Baggerführer, Bauunternehmer) regelmäßig zu Themen der Schadensvermeidung im Zusammenhang mit Tiefbauarbeiten in Leitungsnähe.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.profi-partner-club.de

Mitarbeiter

Interne und externe Maßnahmen

Intern ist z. B. die stetige Fortbildung und Tätigkeiten im Bereich "Gesundheit/Sicherheit" bei der Arbeit nur eins der vielen Projekte, die im Laufe der Jahre auf die Beine gestellt wurden.

Neben den intern durchgeführten Aktionen und ihren stetigen Bemühungen, ihre Umwelteinflüsse zu beschränken, ist die Unternehmensgruppe jedoch auch in anderen Bereichen tätig: Energiesparen, Mülltrennung, Verringerung von Papierverbrauch und Ausdrucken, Verwendung von ökologischem Papier und Kompensierung unserer CO2-Emissionen. Darüber hinaus haben Enovos und Creos beschlossen, ihre Bekanntheit und ihre Mission im Dienste der Öffentlichkeit zu nutzen, um ihre Kunden durch punktuelle Aktionen (Werbung, Informationen, Veranstaltungen) zu sensibilisieren und zu informieren.

Ideenmanagement

Das Ideenmanagement bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit, durch Verbesserungsvorschläge an der Optimierung von Prozessen und Dienstleistungen des Unternehmens mitzuwirken. Wird eine eingereichte Idee realisiert, erhält der Einreicher eine Prämie, die sich an einer festgesetzten Prämienregelung orientiert.

Das Ideenmanagement ist ein Mittel zur Innovationsförderung, Kosteneinsparung und Mitarbeitermotivation.

Aus- und Weiterbildung

Durch die alljährlichen Gespräche mit den Arbeitnehmern kann die Personalabteilung den Bedarf an Schulungen und die Weiterentwicklungswünsche der einzelnen Mitarbeiter erfassen. Als modernes, zukunftsorientiertes Unternehmen sieht es Enovos als einen Bestandteil seiner gesellschaftlichen Verantwortung, jungen Menschen eine qualifizierte Ausbildung zu ermöglichen. Dies erfolgt z. B. im Rahmen einer Kooperation mit der ASW Berufsakademie Saarland in St. Ingbert. Es wird ein dreijähriges Studium zum Bachelor of Arts absolviert, das die Theorie eines betriebswirtschaftlichen Studiums mit praktischen Ausbildungsinhalten im Unternehmen kombiniert. Mitarbeiter haben außerdem die Möglichkeit, bei externen Anbietern Seminare und Kurse zu belegen, die sie in ihrem täglichen Tätigkeitsbereich, aber auch in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit fördern.

Neben der Verbesserung der technischen und kaufmännischen Kompetenzen wurden die Schulungen strategisch dahingehend ausgerichtet, die Führungskompetenzen auszubauen und zu verbessern. Die Bemühungen im Schulungsbereich betreffen im Wesentlichen den Betrieb der Netze, die elektronische Datenverarbeitung, die Unternehmensführung und die Sicherheit.

Soziale Verantwortung

Neben dem Umweltschutz ist Enovos sich auch seiner sozialen Verantwortung bewusst.

Zu den bestehenden Bereichen des Engagements Kunst – Sport – Wissenschaft wurde in Deutschland ein weiterer Bereich geschaffen: Kinder sollen den Mittelpunkt des neuen Engagements von Enovos bilden. In diesem Bereich wurden bereits neue Projekte gestartet wie z.B. die jährliche Weihnachtsbaumaktion. Bei dieser Aktion wurde ein Weihnachtsbaum mit Weihnachtswünschen von Kindern und Jugendlichen einer Jugendhilfeeinrichtung aufgebaut. Interessierte Mitarbeiter konnten einzelne Geschenke kaufen und den Kindern damit Wünsche erfüllen.

Des Weiteren unterstützt Enovos Kindergärten und vergleichbare Einrichtungen durch die Ausstattung mit PCs. Hierbei wird nicht mehr genutzte EDV-Hardware des Unternehmens verwendet.

Das ganze Jahr über stehen in der Firma Spendenboxen für soziale Zwecke bereit. Außerdem können sich die Mitarbeiter der Enovos während des ganzen Jahres sozial engagieren, indem sie u.a. am Projekt "Laufen für einen guten Zweck" teilnehmen. Die dort gesammelten Kilometer haben einen bestimmten Wert pro Kilometer, der durch das Unternehmen an ein Kinderprojekt gespendet wird.

Alle unsere Projekte ersehen sie aus dem unten stehenden CSR-Jahresbericht.

Sponsoring

Enovos und Creos sind sich ihrer Verantwortung gegenüber der heutigen und zukünftigen Generation bewusst und engagieren sich daher dauerhaft für Aufgaben im Dienste der Öffentlichkeit. Die Kommunikations- und Sponsoringstrategie der Unternehmen ist zudem auf die Verstärkung der Beziehungen mit Partnern ausgerichtet, die sich im ökologischen Bereich engagieren, und demonstriert somit die verantwortungsbewusste Haltung von Enovos und Creos.

Das Unternehmen unterstützt aktiv den Sport in Deutschland durch seine Sponsoring-Partnerschaft mit dem Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland und dem Landessportverbandes für das Saarland .

Unterstützung junger Sporttalente

Die Kooperation mit dem"Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland"(OSP) und dem "Landessportverband für das Saarland"(LSVS) hat die gezielte Förderung von jungen Spitzensportlern zum Ziel. Bereits seit dem Jahre 2005 ist die damalige Saar Ferngas AG, jetzt Enovos, offizieller Partner des OSP/LSVS. Die Enovos Deutschland stellt der Hermann-Neuberger-Sportschule zwei Erdgasfahrzeuge zur Verfügung. Diese Fahrzeuge dienen den Sportlern für den Transport zu nationalen und internationalen Wettbewerben. Die Enovos-Gruppe unterstützt darüber hinaus den OSP und LSVS mit jährlich insgesamt 10.000 Euro, die ebenfalls zur Förderung junger Sportler eingesetzt werden.

Early Birds

Eine Ausstellung im Büroflur? Junge Kunst in der Kantine? Das Projekt „Early Birds“ bietet künftigen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, ihre Kunst außerhalb der Hochschulräume öffentlich zu präsentieren.

Die Hochschule der Bildenden Künste Saar hat mit Enovos Deutschland einen wichtigen neuen Kooperationspartner gewinnen können. Auf Initiative der HBKsaar-Professoren Gabriele Langendorf, Malerei und Zeichnung, und Eric Lanz, Video und künstlerische Fotografie, sowie dem Kanzler der HBKsaar, Heinrich Scherber, wurde eine Kooperationsvereinbarung mit Enovos Deutschland geschlossen, die es fortgeschrittenen Studierenden der Saarbrücker Kunst- und Designhochschule ermöglicht, zweimal jährlich im Verwaltungsgebäude des Unternehmens am Saarbrücker Halberg ihre Arbeiten zu präsentieren. Die Enovos Deutschland stellt hierfür die Ausstellungsflächen zur Verfügung und unterstützt die Projekte finanziell, sodass der Druck einer begleitenden Dokumentation ermöglicht wird.

Die Wechselausstellungen, die jeweils im Sommer und im Winter gezeigt werden, geben den Studierenden die Möglichkeit, professionelle Ausstellungserfahrung außerhalb der Hochschule zu sammeln und bereits während des Studiums in die Öffentlichkeit zu treten. Für die Mitarbeiter der Enovos Deutschland bieten die wechselnden Ausstellungen die Gelegenheit, in besonderer Weise mit künstlerischen Werken in Kontakt zu treten. Um ihnen diese frühen Arbeiten näher zu bringen, werden Studierende der Museumspädagogik an der HBKsaar einbezogen und Künstlergespräche veranstaltet.