Entgelte und Umlagen ab 1. Oktober 2022 – ein Überblick.

Nach Fixierung der Gasbeschaffungsumlage in Höhe von 2,419 ct/kWh (24,19 €/MWh) hat die Trading Hub Europe GmbH (THE) jetzt alle weiteren Entgelte und Umlagen für die ab 1. Oktober startende Umlageperiode veröffentlicht.

Hier ein Überblick:

Bis 1. Oktober 2022 Ab 1. Oktober 2022
SLP Bilanzierungsumlage 0 €/MWh 5,70 €/MWh (0,57 ct/kWh)
RLM Bilanzierungsumlage 0 €/MWh 3,90 €/MWh (0,39 ct/kWh)
Konvertierungsentgelt 0,45 €/MWh 0,45 €/MWh (0,045 ct/kWh)
Konvertierungsumlage 0 €/MWh 0,38 €/MWh (0,038 ct/kWh)
VHP-Entgelt 0,001 €/MWh 0,00148 €/MWh (0,000148 ct/kWh)
Gasspeicherumlage / 0,59 €/MWh (0,059 ct/kWh)

 

Konvertierungsentgelt/-umlage: für die Konvertierung von H-Gas nach L-Gas.

Gasspeicherumlage: Die Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sieht Füllstandsvorgaben für Gasspeicher vor.  Dies soll durch einen Bereitstellungsmechanismus für ungenutzte Speicherkapazitäten sowie weitere Maßnahmen wie die Ausschreibung von Strategic-Storage-Based-Options (SSBO) und der Befüllung von Speichern durch die THE erreicht werden. Der THE wurde hierdurch eine neue gesetzliche Aufgabe zugewiesen, was die Erhebung der Gasspeicherumlage in Höhe von 0,59 €/MWh zur Deckung der mit der gesetzlichen Aufgabe verbundenen Kosten notwendig macht.

Die Bilanzierungsumlagen, die Konvertierungsumlage, das Konvertierungsentgelt sowie das VHP-Entgelt werden für die Dauer von 12 Monaten festgelegt, die Gasspeicherumlage für die Dauer von 3 Monaten.


Wir unterstützen Sie!

Sie haben Fragen zu den Umlagen oder möchten wissen, wann die Abrechnung der Umlagen erfolgt?
Dann kontaktieren Sie mich – per Mail oder mobil:

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Loh
andreas.loh@enovos.eu
+49(0)160 3647 730